Termine

Schulfreie Tage

10.05.2024

Wroclaw, auf Deutsch Breslau, ist eine sehenswerte lebhafte Großstadt in Polen. Mit dem Flixbus fährt man in fünf Stunden von Chemnitz aus dorthin.

Das haben auch unsere Schulleiterin, Frau Lange, sowie die beiden Fremdsprachenlehrerinnen Frau Reichelt und Frau Saurer vor den Oktoberferien getan: Ende September besuchten sie für drei Tage Wroclaw, um den Plan, eine Partnerschaft mit einer polnischen Schule aufzubauen, weiter zu verfolgen.

Angebahnt wurde der Austausch bereits vor vier Jahren, als im September 2019 der Direktor und eine Deutschlehrerin der Szkola Podstawowa 22 in Stollberg und an unserem Gymnasium weilten. Mitte März 2020 sollte unser Gegenbesuch stattfinden, die Coronapandemie verhinderte dies jedoch.

Nun war es aber endlich so weit. Die drei Frauen wurden herzlichst empfangen und absolvierten ein umfangreiches Programm. Sie lernten die wunderschöne Stadt kennen, besichtigten die Schule und führten Gespräche mit der Schulleitung und den Deutschkolleginnen, um organisatorische Fragen zu klären.  

Schließlich stand fest: der Austausch soll begonnen werden. Die polnischen Schüler lernen seit der 1. Klasse Englisch sowie Deutsch als zweite Fremdsprache ab Klasse 7 und freuen sich darauf, ihre Sprachkenntnisse anzuwenden. 

Ihre Schule, die erst vor sechs Jahren gebaut wurde und in ihrer Modernität beeindruckt, befindet sich in einem bereits ländlich anmutendem Randbezirk Breslaus, in dem – wie auch in Stollberg – ca. 13.000 Menschen wohnen und der durch Linienbusse gut mit dem Stadtzentrum verbunden ist.

Wir hoffen, dass – gefördert durch das Deutsch-Polnisch Jugendwerk – bereits nächstes Frühjahr eine erste Stollberger Schülergruppe Wroclaw besucht und neue Freundschaften entstehen.

Foto 1: Frau Lange, Frau Reichelt und Frau Saurer vor dem bekannten Breslauer Rathaus

Fotos 2: Schulbesichtigung mit der stellvertretenden Schulleiterin 

Fotos 3, 4, 5: Blick in einen der Innenhöfe der Schule, den weiträumigen Flur sowie ein Klassenzimmer

Foto 6: Das darf in der Stadt der Zwerge nicht fehlen: Der Schulwichtel am Haupteingang mit den Worten „Bitte. Danke. Entschuldigung.“